Hiwweltour Tiefenthaler Höhe – ein Ausflug mit Flüügeln in Rheinhessen

Waldsofa Hiwweltour Tiefenthaler Höhe

Die Himmweltour im kleinen Ort Tiefenthal hat einiges für eine abwechslungsreiche Wanderung zu bieten. Die Entdecker Tour führt euch vorbei an plätschernden Bächen, über butterweiche Wege bis hin zu wunderschönen Aussichtspunkten über Berg und Tal. Mitten in der Rheinpfälzischen Schweiz startet die Wanderung direkt mit einem Feuchtbiotop und einem weiteren natürlichen Highlight für die Kinder dem alte Streinbruch Dunzelloch. Viel Spaß beim Lesen und nix wie raus mit euch!

Mitten in der Natur startet unsere erste Hiwweltour, denn es gibt gleich mehrere davon. Bei den Hiwweltouren steht Natur und Walderlebnisse im Vordergrund. Genau das Richtige für abenteuerlustige Outdoor Familien, so dass wir gespannt am Parkplatz den Rucksack aufschnallen und direkt loslaufen. Derweil versprechen wir den Kindern heute eine Überraschung, welche am Rucksack hängt und seltsamerweise noch nicht entdeckt worden ist. Mal schauen, ob der Wind heute genug Schwung hat…

Unterwegs zum Feuchtbiotop

Doch der Reihe nach. Der Weg startet gemächlich, es geht vorbei an Wiesen und Feldern mitten durch die Natur. Doch auf einmal weist euch das Schild scharf nach links, direkt ins Unterholz. Jetzt geht’s los mit dem Abenteuer und so ist es dann auch. Der schmale Pfad führt euch schnurstracks direkt ins Feuchtbiotop. Wir hören die Kinder nur noch, sehen tun wir sich schon gar nicht mehr.

Am Bach machen wir eine kurze Pause, genießen die Natur um uns herum. Die Kinder spielen mehr im als am Wasser. Sofern ihr leise genug seid, hört ich Frösche quaken und mit etwas Glück seht ihr sie auch. Ein wunderschöner Platz zum Verweilen, gerade auch an heißen Sommertagen. 

Kreuz und quer verläuft der Pfad und schlussendlich kommt ihr etwas weiter oberhalb wieder am ursprünglichen Weg heraus. Doch bevor ihr die Anhöhe hinaufgeht, wartet noch ein kleiner Tümpel auf euch. Die Kinder kommen hier nicht vorbei und haben einen Riesenspaß daran, die Frösche zu finden. Geht doch zusammen auf die Pirsch und macht eine nächste kleine Pause direkt auf dem einladenden Bänkchen direkt am Tümpel.

Abenteuer Steinbruch

Der Wanderweg führt nun durch den Wald und ein kleines Stückchen an der Straße entlang. Der schmale Pfad zweigt vom breiten Waldweg ab und ihr seid direkt im nächsten Abenteuer – dem alten Steinbruch Dunzelloch.

Die Kinder klettern, kraxeln, rutschen und entdecken alles, was sie zu sehen und fassen bekommen. Der Steinbruch ist mitten im Wald, in einer kleinen Senke. Überall um uns herum nur noch Vogelgezwitscher und unsere glücklich glucksenden Kinder. 

Die ungefähr 10m hohe Felsformation könnt ihr nicht wirklich besteigen, so dass ihr euch im unteren Bereich der Felsen austoben könnt. Die Atomsphäre ist schon ein wenig mystisch und dennoch steigen wir schlussendlich aus der Senke wieder hinaus und folgen der Beschilderung.

Über wunderschöne Waldwege und an einem nicht mehr allzu sehr in Schuss stehenden Beobachtungsposten vorbei, schlendern wir kreuz und quer durch den Wald, denn die Kinder warten noch auf ihre versprochene Überraschung. 

Video von der Hiwweltour gefällig?

Zusammen mit dem SWR drehen wir regelmäßig YouTube Filme. Im Format “raus mit euch” testen Outdoor Familien für euch Ausflüge im Südwesten von Deutschland. Hast du also Lust die nicht nur Text und Bilder anzuschauen, dann bist du im Video genau richtig

Lust auf Drachen steigen lassen?

Bei den Grenzsteinen, zwischen Wald und Feldern ist dann der ideale Zeitpunkt gekommen. Nicht nur, dass uns ein Waldsofa mehr oder weniger zu einer Rast einlädt. Der Wind ist hier auch einfach ideal. Bei offenen Mündern der Kinder bauen wir die Drachen auf und kurz darauf ist sämtliche Müdigkeit vergessen. Die Kinder rennen über die Wiesen, wie von der Tarantel gestochen und lassen die Drachen steigen.

Einfach nur herrlich, während wir ganz kurz auf dem Waldsofa ausruhen können und bevor wir die Schnüre wieder aufdröseln müssen. Hier oben direkt am Waldrand, zwischen den beiden Täler pfeift der Wind optimal durch. Es dauert nicht lange und die Kinder werden zu echten Drachenprofis. Unsere Aufgabe beschränkt sich zunehmend nur noch auf die Starthilfe.  

Noch mehr Lust auf Wind und Drachen bekommen?

Ungefähr 20 Minuten von Tiefenthal entfernt ist hoch oben die Kitearea (Link zur Webseite). Bei Guntram könnt ihr auf Kites im Wind fahren. Ihr braucht also gar nicht ans Meer, um mal das Kiten ausprobieren zu können. Wir waren leider bei feuchtem Wetter da und konnten somit leider nicht mit den Kites fahren, da das Aquaplaning zu heftig gewesen wäre. 

Nichtsdestotrotz haben wir vieles über Kits und das Drachensteigen erfahren. Probiert mal die großen Lenkdrachen aus, das macht so richtig Spaß. Allein hier in der Kitearea könnt ihr mehr als einen halben Tag verbringen. Gerade für die Kids ist das hier oben ein echtes Highlight mit den Drachen, dem Wind und natürlich den Kites. 

Bei unserem Besuch haben wir Drachen bemalt, Drachen steigen lassen und einige wertvolle Tipps in Sachen Drachen, Wind und die richtige Position bekommen. Der Besuch lohnt sich, meldet euch jedoch vorab bei Guntram. Ihr könnt hier übrigens auch Kurse buchen. 

Was gibt es alles Wichtiges zu Wissen?

An den heißen Tagen im Jahr, nehmt unbedingt ein Handtuch mit. Im Feuchtbiotop ist ein kleiner Bach, in dem die Kinder herrlich planschen können. Auf den offenen Flächen kann der Wind ganz schön auffrischen. Ideal fürs Drachen fliegen, nicht ganz so ideal für die Ohren. Packt also Mützen oder Stirnbänder ein. 

Augen auf im Wald und ihr findet immer wieder kleine und größere Ameisenhaufen zum Bestaunen. Aber Vorsicht, die Ameisenhaufen stehen unter Naturschutz. Also nur schauen nicht anfassen. 

Zahlen, Daten, Fakten

Die Hittweltour geht normalerweise 12 Kilometer. Wir haben allerdings ein wenig abgekürzt und sind ein kleines Stück auf der Straße am Parkplatz “Vergessene Staatsgrenze” (Google Maps Link) gelaufen, bevor wir über einen Wirtschaftsweg zurück in Tiefenthal angekommen sind. 

Allerdings verpasst ihr dann den Aussichtspunkt “Tisch des Weines” (Google Maps Link). Für uns waren die 12 Kilometer in Summe schlicht zu viel, daher haben wir ein wenig abgekürzt.

  • Die gewanderte Strecke beträgt knapp 8km
  • reine Wanderzeit: 2:20h
  • komplette Laufzeit: 3:50h
  • Höhenmeter 110m
  • Kinder Bettschwere Faktor 3/5

Kinderwagen & Co.

Die Hiwweltour geht nur bedingt mit einem Kinderwagen. Am besten nehmt ihr einen Kinderwagen mit Luftbereifung, das funktioniert ganz gut. Ihr müsst am Anfang einen kleinen Anstieg hoch und im Feuchtbiotop ist es ebenfalls einfacher mit Luftbereifung. 

Anreise und Park Möglichkeiten in Tiefenthal

Tiefenthal liegt in der Rheinhessischen Schweiz, ziemlich genau in der Mitte zwischen Kaiserslautern und Frankenthal. Mehr als ganz viel Natur und einige Windräder, um euch herum gibt es nicht und das ist auch gut so. Von Frankenthal als auch von Kaiserslautern fahrt ihr ungefähr 40 Minuten.

Am besten parkt ihr am Wanderparkplatz Hiwweltour (Google Maps Link). Allerdings ist die Anzahl der Parkplätze überschaubar. Sofern der Parkplatz voll ist, sucht euch am besten einen Stellplatz im Dorf oder Richtung Friedhof. 

Etwas für den Hunger vor, während oder nach der Hiwweltour

Auf der Hiwweltour direkt gibt es keine Möglichkeit für die Einkehr. Gegenüber vom Wanderparkplatz in Tiefenthal gibt es das Ausflugslokal Zum Mühlenhof. Ihr könnt hier gut bürgerlich zu anständigen Preisen essen. 

Während der Wanderung gibt es natürlich einige Plätze für ein Picknick. So findet ihr entlang der Alten Staatsgrenze immer wieder Bänke mit Tischen und alternativ auch noch das Waldsofa. Noch schöner ist es dann nur noch beim Tisch des Weines. Dies war uns jedoch zu lange zu laufen, so dass wir diesen Platz ausgelassen haben.

Warum also nach Tiefenthal auf die Hiwweltour fahren?

Die Tour war ein voller Erfolg, vor allem auch wegen dem Drachen steigen. Die Kinder nehmen seitdem bei etwas Wind immer ihren Drachen mit. Aber nicht nur wegen den Drachen hatten wir einen tollen Ausflug.

Gefühlt waren wir ewig im Feuchtbiotop und im Steinbruch. Beides kam direkt zur richtigen Zeit, als den Kindern ein wenig langweilig geworden ist. Für uns als Outdoor Familie ganz genau das Richtige, freie Natur, viel Ruhe und vor allem genügend  “Attraktionen” für die Kinder.

Weitere Ideen zum Wandern mit den Kindern

Schau dich doch noch ein wenig bei uns um. Du entdeckst bestimmt noch viele weitere Ausflugsziele im Schwarzwald oder auch der Pfalz. Natürlich findest du auch etliche Inspirationen rund um deinen nächsten Familienurlaub in Deutschland, Europa und der ganzen Welt!

Inhaltsverzeichnis

Silke & Jens Kleinhans

Hey! Schön, dass du da bist! Wir sind Silke & Jens mit unseren beiden Kindern - und wir sind draußen Zuhause. Auf unserem Blog findest du besondere Inspirationen für Wanderungen, Ausflüge und natürlich Reisen als Familie. Viel Spaß!

Aktuelle Blogposts

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin

One Response

Leave a Reply

Kennst du auch schon diese Artikel?