Familien Winter Wonderland Kaltenbronn im Schwarzwald – Rodeln, Skifahren und ein Walderlebnispfad

Skihang Kaltenbronn

Kaltenbronn im nördlichen Schwarzwald – geniales winterliches Ausflugsziel für die ganze Familie. Rodeln, Wandern, Ski fahren oder einfach nur den Schnee genießen. Das alles haben wir bei uns vor der Haustüre im nördlichen Schwarzwald vorgefunden. Rasantes Rodeln auf der Skipiste oder gegenüber auf dem eigens angelegten Rodelhang. Kombiniert mit einem Walderlebnispfad habt ihr ein perfektes Ausflugsziel im Winter für die ganze Familie.

Wintersport wird groß geschrieben auf dem Kaltenbronn. So haben wir uns zu Beginn des Winters erstmalig zur kalten Jahreszeit in Richtung Schwarzmiss aufgemacht. Bisher waren wir nur im Sommer hier auf knapp 1.000m Höhe und wir waren gespannt was uns alles so erwartet. Freut euch auf unseren Bericht übers Schlittenfahren, Wandern & Ski fahren zusammen mit der Familie in der Nähe von Gernsbach.

Rodeln am Kaltenbronn - einfach, kompakt und garantiert viel Spaß für die ganz Kleinen

Endlich Schnee, die Kids konnten es kaum abwarten aus dem Auto zu springen, um direkt mit einer Schneeballschlaft loszulegen. Nachdem die Kleineren unter uns direkt das erste Mal nass waren, ging es los in Richtung Hang. Auf einem kleinen Waldweg, ein paar Meter abseits zur Landstraße ziehen wir den Nachwuchs auf ihren Schlitten hinüber zum Hang. Glücklicherweise ist der Weg eben und sogar leicht abfallend, so dass dies überhaupt kein Problem darstellt.

Es gibt am Kaltenbronn gleich zwei Möglichkeiten zum Schlittenfahren. Zum einen kannst du links auf einem keinen Hang Rodeln, zum anderen kannst du bergauf Rodeln und auf dem Skihang heruntersausen. Alternativ kannst du aber auch einfach Schneemänner bauen und einfach die gemeinsame Zeit im Schnee genießen.

Der Hang zum Schlitten fahren ist genau gegenüber vom Skihang und natürlich nicht so steil und lang. Der Vorteil für uns Eltern: Die Kinder sind selbstständig in der Lage ihre Schlitten wieder nach oben zu ziehen. Der ca. 150 m lange Hang war dann schlussendlich doch die bessere Option und mit einem Satz von “ganz oben” konnten die Kids dann entsprechend Fahrt aufnehmen. 

 

Nach dem Rodeln ist vor dem bergauf Rodeln - ein riesen Spaß für die etwas Größeren

Ausgestattet mit speziellen Rodel und Helmen wagen wir das Abenteuer bergauf Rodeln. Der Schlitten wird im Schlepplift angekoppelt und los geht die wilde Fahrt hinauf. Allein schon die Fahrt macht so viel Spaß, so dass ich eigentlich gar nicht mehr runterfahren müsste. Im Flutlicht ist die Atmosphäre nochmals eine ganz andere, als tagsüber. Kinder dürfen übrigens am 1,20m alleine fahren. 

Oben angekommen, gibt es einen extra Bereich für alle Verrückten, die wie wir den Skihang herunterbrettern wollen. Ein Glück es gibt eine Bremse. Solltest du unfreiwillig absteigen, bremst der Schlitten ebenso automatisch ab. Die Hand fest um die Bremse geht es somit los.

Nach 3m hat Marlon den Bogen raus, ich sehen nur noch aufwirbelnden Schnee und sein fröhliches Gejohle. Fabienne sitzt vor mir, sie kichert in sich hin und fängt vor Freude an zu Schreien. Es geht in etwas gemäßigten Tempo, der Bremse sei Dank, den butterweichen Hang nach unten. Wahnsinn, was für eine Erfahrung, was für ein Ritt.

Derweil wartet Marlon unten schon und scharrt mit den Hufen, er möchte gleich wieder hoch. Von Mal zu Mal bekommen wir mehr Sicherheit und sausen wie die Weltmeister den Hang hinunter. 

Die Bergfahrt mit dem Rodel kostet 5€. Die Stundenkarte kostet 18€. Im Anschluss heißt es auf den ca. 550m freie Fahrt bergab. Mehr als eine Stunde ist mit Kindern allerdings fast nicht drin. Es kostet durchaus Kraft, zumal die Rodel nicht ganz leicht zum Tragen sind.

Nach dem Rodeln ist vor der Winterwanderung im Schnee

Die kurze Wanderung direkt neben dem Rodelhang solltest du dir nicht entgehen lassen. Folge dem Wanderweg oberhalb des Hangs. Du bist genau richtig, wenn du Richtung der allseits bekannter Grünhütte läufst. Diese ist allerdings knappe 6km entfernt. Nach dem kräftezehrenden Schlitten fahren, für uns schlicht nicht mehr machbar.

Das tut der Sache aber nichts ab, denn ein Stückchen können wir dennoch Richtung Grünhütte wandern. Kaum ein paar Meter gelaufen wartet schon das Wildgehege auf uns. Fast majestätisch werden wir vom Rotwild begutachtet. Die Rehe und Hirsche sind das ganze Jahr auf dem Gelände und es stellt sich die Frage, wer hier wen beobachtet.

Nachdem wir uns von den Tieren mit ihren prächtigen Geweihen loseisen können, wartet ein paar Meter weiter schon das nächste Abenteuer. Der Kindererlebnisfpad lädt alle Abenteuerlustigen zu einer kleiner Ralley mitten durch den Wald ein. Keine Frage, ab und weg sind die Kids zwischen Schnee und Bäumen verschwunden. Der Pfad verläuft im Wald und parallel zum Wanderweg und findet nach ca. 800m zurück auf den Hauptweg. Ein herrliches Abenteuer, über Stock und Stein mittendrin im Wald. Die Energie der Kids ist im Anschluss nahezu im roten Bereich, so dass wir langsam den Weg zurück zum Auto laufen.

Das Besondere beim Rodeln & Wandern auf dem Kaltenbronn

Besonders gut hat uns beim Rodeln auf dem Kaltenbronn gefallen, dass alles sehr kompakt beieinander ist. Der Hang zum Schlitten fahren ist gegenüber vom Skihang, zwischen beiden findet ihr das Infozentrum Kaltenbronn. Die Gastronomie ist ebenfalls dort ansässig (diese konnten wir aufgrund des Gastronomie Verbots während der Pandemie leider nicht nutzen).

Gut zu wissen beim Rodeln auf dem Kaltenbronn

Das Gebiet rund um Kaltenbronn ist ein wahres Mekka zum Wandern – zu jeder Jahreszeit. Gerade am Wochenende kann es durchaus etwas voller werden. Wir waren einmal freitags und einmal am Wochenende da. Sofern es möglich ist, empfehlen wir Dir unter der Woche oder Freitagmittag deinen Ausflug in den Schnee zu planen.

Es lohnt sich immer vorab einen Blick auf die Webcam und so die Situation vor Ort zu werfen, bevor du Richtung Kaltenbronn aufbrichst. Am besten über die Webcams der Skilifte Kaltenbronn (Link zum Betreiber). Selbst wenn es unten in der Rheinebene recht bewölkt ist, kannst du oben auf knapp 1.000m Höhe durchaus Sonne und bestes Wetter vorfinden.

Sofern Du vom Murgtal, also über Gernsbach kommt, gibt es einige grandiose Aussichtspunkte unterhalb der Schwarzmiss. Bei schönen Wetter gibt es kurz vor der Passhöhe zwei grandiose Aussichtspunkte. Teilweise siehst du bis hinüber in die Vogesen. Also unbedingt anhalten, sofern auf dem Parkplatz freie Plätze sind. Die Schwarzmiss ist übrigens die Passhöhe auf 933m Höhe. Sie trennt das Murgtal vom Enztal.

Regelmäßig veranstalten die ortsansässigen Vereine Skikurse für die ganze Familie. Diese werden an drei aufeinanderfolgende Wochenenden durchgeführt. Schaut einfach auf die Webseite der Skilifte Kaltenbronn und informiere dich über die Kurszeiten.

Parken & Anfahrt hinauf zum Kaltenbronn

Von Karlsruhe aus kommend sind wir über Gernsbach und durch das Murgtal angefahren. Die Fahrtzeit beträgt ungefähr 45min. Von Pforzheim kommend fährst du  über Bad Wildbad hinauf auf den Kaltenbronn.

Unterhalb der Skilifte gibt es nur eine Hand voll kostenloser Parkplätze. Hier braucht ihr extrem viel Glück um einen dieser Parkplätze zu ergattern. Das Parkleitsystem ist aber gut ausgeschrieben. Wir empfehlen  den Wanderparkplatz “E” (Google Maps Link). Von hier aus kannst du über einen ca. 150m langen Wanderweg rüber zum Skilift laufen.

Alternativ fahrt du am Skilift vorbei, sofern du von dem Kaltenbronner Pass kommst. Vom  Wanderparkplatz “G” (Google Maps Link) sind es ebenso nur 150m zum Skilift oder zum Rodelhang

Alles Wichtige auf einen Blick

Alles Wissenswertes zum Schlitten fahren und Rodeln auf der Rote Lache haben wir dir hier zusammengefasst:

Höhe über dem Meer: ca. 933m
Länge Rodelhang: ca. 150m
Länge Skilift: ca. 550m
Gefälle des Rodelhangs: moderat und nicht allzu steil
Webcam: www.skilifte-kaltenbronn.de
Öffnungszeiten Lift: Mo-Fri 18h -21:30h, Samstag 9h-21.30, Sonntag 9h – 18h
ParkenWanderparkplatz “E” von Gernsbach aus kommend
Gastronomie: unweit vom Lift

Gastronomie am Kaltenbronn

Unterhalb des Skihangs wartet das urige Kegelbachstüble auf hungrige Wintersportler. Hier gibt es allerlei zünftige Speisen und Getränke. Im Hotel Restaurant Sarbacher könnt ihr ebenfalls Einkehren. Dies befindet sich direkt an der Landstraße, unterhalb vom Skihang. Im Restaurant Sarbacher könnt ihr gut bürgerlich essen, sowie übernachten.

Unser Familien Fazit zum Rodeln & Wandern am Kaltenbronn

Die Mischung machts und diese empfanden wir als richtig gut. Die Kinder können ausgiebig rodeln sowie im Schnee spielen. Unweit vom Hang startet der Wanderweg zur Grünhütte, so dass wir noch ein wenig wandern konnten. Selbst unseren Großen konnten wir problemlos im Schlitten ziehen, da die Kräfte gegen späterer Stunde schlussendlich verpufft waren. Die Skilifte machen einen sehr guten Eindruck. Toll finden wir, dass man sich hier ebenso mit Schlitten hochziehen lassen kann.

Für uns ein gelungener Tagesausflug zum Rodeln im nördlichen Schwarzwald. Rodeln, Gastronomie, Parken und Wandern – alles ist kompakt beieinander. Keine langen Wege und eine märchenhafte Schwarzwald Natur um uns herum. Mehr Zutaten brauchen wir für einen Ausflug in den Schnee nicht.

Das könnte Dich auch interessieren

Schlittenfahren beim Kernhof in Seebach – ein garantiert entspannter Rodel Ausflug im nördlichen Schwarzwald

Moosbronn im Schwarzwald: Rodeln & wandern am Mahlberg – ein Ausflug mit Weitsicht

Familien Winterausflug zur Roten Lache im Schwarzwald. Schlittenfahren & Wandern in Forbach

Rodeln, Wandern, Skifahren oder doch bergauf Rodeln? Was würde dir am meisten Spaß machen? Für uns ist ein Ausflug mit den Kindern zum Kaltenbronn immer eine ganz sichere Bank für einen gelungenen Ausflug. Warst du schonmal Rodeln am Kaltenbronn? Schreib es in die Kommentare.

Inhaltsverzeichnis

Silke & Jens Kleinhans

Hey! Schön, dass du da bist! Wir sind Silke & Jens mit unseren beiden Kindern - und wir sind draußen Zuhause. Auf unserem Blog findest du besondere Inspirationen für Wanderungen, Ausflüge und natürlich Reisen als Familie. Viel Spaß!

Aktuelle Blogposts

Teilen

Leave a Reply

Kennst du auch schon diese Artikel?