Burg Madenburg

Burgruine Madenburg – Familien Wanderung

Die Madenburg ist eine der ältesten und größten Burgruinen in Rheinland Pfalz. Eingestaubt oder langweilig ist die Ruine jedoch nicht. Ganz im Gegenteil – die Madenburg ist ein beliebtes Ausflugsziel für Groß und Klein in der Pfalz. Ein echter Geheimtipp in der Region der vielen Burgruinen und ganz bestimmt ein faszinierendes Abenteuer für die ganze Familie.

Gleich mehrere wahlweise kürzere und längere Wege führen nicht nur wanderlustige Familien hinauf zur Burg. Oben angelangt erwartet euch eine verträumte Burgkulisse mit Postkartenblick auf die Rheinebene und den Wasgau. Ein ordentliches Pfälzer Vesper und ein Schoppen runden in der Burgschänke euren Ausflug vollends ab.

In unserer Unwissenheit hatten wir unser Auto in Eschbach abgestellt und sind schnurstracks durch dieses schöne Dörfchen immer der Nase nach Richtung Burg marschiert. (Beim Runterlaufen haben wir erst den eigentlichen Wanderparkplatz entdeckt).

Aber es war so doch auch gut, denn Eschbach ist bekannt für seine Esel. Diese stehen ganz individuell gestaltet an jeder Ecke. Unsere Kinder konnten es kaum abwarten, wie der nächste Esel an der nächste Ecke wohl aussehen wird. Wir empfehlen euch, ebenfalls die Wanderung unten in Eschbach zu beginnen.

  • Eschbach Esel Skateboard
  • Eschbach Esel
  • Eschbach Esel Vorgarten

Der Aufstieg und die Qual der Wahl

Es gibt in Summe drei unterschiedlich lange und steile Wege zu Auswahl. Der gelbe und gleichzeitig längste Weg kam für uns nicht in Frage. Wir empfehlen euch bergauf den magenta farbenen Weg und nach unten den blauen Weg zu nehmen. Eure Wanderung hat somit den Charakter eines Rundwegs und den Kindern wird nicht langweilig.

Beim Magenta Weg ist der Weg das Ziel. Nur ein kurzes Stück ist der Weg etwas steiler, danach erwartet euch ein butterweicher, sanft ansteigender Waldweg hoch Richtung Madenburg.

Solltet ihr keinen Kinderwagen mehr brauchen, empfehlen wir euch über den Waldparkplatz weiter nach unten zu laufen. Am Ende des Parkplatzes geht es rechts ab – ein Schild zeigt euch den Weg. Ein echter Abenteuer Weg, an dem es kein Halten mehr für die Kinder gibt. Der kleine Wanderpfad führt euch quasi mitten und auf direktem Wege durch den Wald nach unten zum Startpunkt eurer Wanderung.

  • Burg Madenburg Wanderung
  • Burg Madenburg Wanderwege
  • Burg Madenburg Wanderweg
  • Burg Madenburg Wanderweg

Madenburg – Start vom Waldparkplatz

Durch den Start vom Waldparkplatz kürzt ihr mehr oder weniger die Hälfte des Anstiegs ab. Ihr habt vom Parkplatz aus zwei Möglichkeiten nach oben zu wandern und somit auch die Gelegenheit einen Rundweg zu laufen. Die Wege sind hier oben sehr breit und optimal für einen Kinderwagen. Wir sind zwar von Eschbach gelaufen, schätzen die zu überwindenden Höhenmeter aber auf ca. 70-90 Meter ein.

Wir haben viele Familien getroffen, die hier ihre Wanderung gestartet haben und einmal um die Burganlage herumgelaufen sind. Wir schätzen die Wanderung vom Parkplatz aus auf ca. 3 km Länge. Die Wanderung eignet sich übrigens sehr gut um die Großeltern mitzunehmen, nicht zu steil und gut ausgebaute Wege.

Oben angekommen – wow!

Zuerst waren wir extrem von der Aussicht zu beiden Seiten überwältigt. Die Kinder waren direkt auf dem Weg die Burg zu erkunden und „der Boden ist Lava“ zu spielen. Es gibt sehr viele traumhafte Plätze zum sitzen und die Burgschänke lädt zu einer Brotzeit ein. Ganz viele Aussichtspunkte mit unterschiedlichen Blickwinkeln warten auf euch. Mal auf die Rheinebene, mal ins Wasgau und immer wieder ein neuer Blickwinkel auf die Burg. Der Biergarten in der Burgschänke ist genial im Sommer, zumal euch ein laues Lüftchen um die Nase weht. An kühleren Tagen könnt ihr euch in gemütlicher Atmosphäre am Kachelofen im Innenbereich Burgschänke aufwärmen.

  • Burgruine Madenburg
  • Burg Madenburg Burgschänke
  • Burg Madenburg Ausflug
  • Burg Madenburg Ausblick
  • Burg Madenburg Blick Rheinebene

Das Besondere bei der Wanderung hinauf zur Madenburg

Es muss nicht immer gleich der Grand Canyon sein. Die Ausblicke von der Madenburg auf den Wasgau sind atemberaubend genug. Selbst die Kinder waren beeindruckt von der Landschaft und haben uns gefragt, ob das noch Deutschland ist. Auf der anderen Seite der der Burganlage habt ihr einen Postkartenausblick auf Landau und die nähere Pfälzer Urlaubsregion.

  • Burg Madenburg Wandern
  • Burg Madenburg Ausflug

Überall auf und vor der Burg gibt es etwas zu entdecken. Wir hatten die Wanderung an einem Sonntagnachmittag gemacht und empfanden es als sehr angenehm. Es gibt genügend Plätze zum Ausruhen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten. Keine der Touren war überlaufen, dies empfanden wir als sehr entspannend.

  • Burg Madenburg Befestigungsmauer
  • Burg Madenburg Holzaufsteller
  • Burg Madenburg Torbogen
  • Burg Madenburg Aussicht
  • Burg Madenburg Mauer

Überrascht hat uns die Vielfalt an Möglichkeiten hinauf zur Burg zu wandern. Ihr könnt kurze oder längere Wege, steile oder moderat ansteigende Wege wählen und alle dennoch geeignet für einen Kinderwagen. Hier findet jeder seinen eigenen Weg hinauf zur Burganlage.

Gut zu Wissen bei der Familienwanderung zur Burgruine Madenburg

In der Burgschänke gibt es allerlei Pfälzer Spezialitäten. Es ist eine wunderbare Atmosphäre, die wir euch sehr empfehlen können. Selbstredend gibt es Pfälzer Wein, Schoppen und allerlei andere Pfälzer Leckereien.

Der Weg nach oben verläuft quasi immer direkt im Wald. An heißen Tagen ist es sehr angenehm zu laufen. Die Burganlage selbst liegt dann oberhalb der Bäume. An sommerlich sonnigen Tagen empfehlen wir Euch Sonnencreme mitzunehmen.

Von der Madenburg könnt ihr noch weitere Touren starten. Beispielweise zur Burg Landeck und sogar bis zum Trifels wandern. Die Wanderung ist mit 6 Kilometer ausgeschildert (eine Richtung). Für „größere“ Wanderer ist das sicherlich eine wunderschöne Tageswanderung.

Zahlen, Daten, Fakten

  • Die gewanderte Strecke beträgt 6 km
  • Die reine Wanderzeit war 2,25h
  • Die brutto Wanderzeit waren knapp 3,5h (inkl. Erkundung der Burg)
  • Die Höhenmeter sind 220m
  • Kinder Bettschwere Faktor 3/5

Kinderwagen & Co.

Die Strecken hinauf sind sehr Kinderwagen freundlich. Ihr könnt nahezu alle Wege mit dem Kinderwagen befahren. Es muss Euch aber bewusst sein, dass es meistens bergauf oder bergab geht. Für einen kürzeren Spaziergang empfehlen wir euch auf dem Wanderparkplatz zu parken und von dort aus den Aufstieg in Angriff zu nehmen.

Anfahrt und Parken

Die Anfahrt von Karlsruhe – über die A65 – dauert ca. 45 min. Eschbach liegt ca. 15 min von Landau, Richtung Pfälzerwald entfernt.

Wir haben uns als Startpunkt Eschbach (Google Maps) ausgewählt und sind von dort aus Richtung Pfälzerwald gestartet. Ein freier Parkplatz im Dorf war schnell gefunden. Im Ort stehen überall Schilder, die euch den Weg weisen, so dass es überhaupt kein Problem ist von hier zu starten.

Ihr könnt allerdings auch auf dem Wanderpark unterhalb der Burganlage parken. Von dort aus, ist es noch ein Fußmarsch von ca. 30 – 45 Minuten hinauf zur Madenburg. Ihr fahrt bis ungefähr zur Ortsmitte und biegt am „Haus am Schlossberg“ rechts ab in die Weinstraße. Die Straße führt euch entlang des Sportplatzes hinauf zum großen Wanderparkplatz.

Wandern hinauf zur Madenburg – unser Familien Wander Fazit

„Wann sind wir endlich da“, haben die Kinder immer wieder gefragt bis wir oben angelangt waren. Endlich oben angekommen, waren dann allesamt schwer beeindruckt. Die sehr gut erhaltene Madenburg gewährt atemberaubende 360° Ausblicke in den Pfälzerwald und in die Rheinebene. Während die „Großen“ die Aussicht und ein Vesper genossen haben, sind die Kinder längst auf Entdeckungstour unterwegs. Für uns ist die Madenburg ein echter Geheimtipp in der Urlaubsregion Südpfalz!

Weitere Ideen zum Wandern mit Kindern

Ihr sucht noch weitere Ideen zum Wandern mit Kindern im Pfälzerwald?
Wir haben noch viele weitere Empfehlungen für familienfreundliche Wanderungen. Schaut euch bei uns um, es gibt noch vieles zu entdecken.

Soll’s weiter weggehen? Auf unserer Link Sammlung findet ihr Ideen für einen Familienurlaub in Deutschland, Europa und der ganzen Welt!

Kommentar verfassen