Ausflug zum Mitmachmuseum Schloss Freudenberg in Wiesbaden: Ein Rausch der Sinne zwischen Tornado im Glas und tanzendem Sand

Spielplatz Schloss Freudenberg

Das Schloss Freudenberg liegt etwas oberhalb von Wiesbaden inmitten einer riesigen Parkanlage. Es ist ein Ort der Sinneserfahrung, ein Ort zum Eintauchen in eine andere Welt. Eine Welt des Entdeckens, des Schmeckens, Fühlens, … Ein ganz besonderer Ort für kleine und große Entdecker, denn es gibt definitiv ziemlich viel sowohl im Schloss, als auch im Park zu erleben. 

Die Anfahrt auf die kleine Anhöhe etwas oberhalb von Wiesbaden ist nicht besonders spektakulär. Dies ändert sich jedoch schlagartig, sobald du um die Ecke biegst und auf das Schloss zuläufst. Wow, was für ein Anwesen. Die Kinder sind spätestens jetzt schon ganz aufgeregt, erhaschen sie doch schon einen ersten Eindruck, was sie alles im Park entdecken können. 

Unterwegs im Haus der Sinne

Doch zuerst starten wir unsere Entdeckungsreise im Schloss selbst. Und während wir noch Bezahlen, machen die Kinder bereits das, worum es hier geht – Mitmachen. Das Schloss Freudenberg ist nicht nur irgendein Ausflugsziel für Kinder. Es ist ein Mitmachmuseum und das an wirklich jeder Ecke.

Denn direkt im Foyer stehen drei überdimensionale Kugelpendel und laden zum Spielen ein. Das fängt also richtig gut an, die Kinder haben kaum Zeit die Jacken auszuziehen. Wir starten das Abenteuer im Haus der Sinne und sind mega gespannt, was uns heute erwartet.

Wir starten im Erdgeschoss mit der Frage, wie genau wir an den Henkeln der Wasserschale reiben müssen, so dass das Wasser anfängt zu tanzen. Beim Stiftpendel brauchst du ein wenig Geduld und du wirst ein kleines optisches Wunder entdecken. Natürlich ist es für die Kinder ziemlich schwierig die Finger davon zu  lassen, aber die Geduld zahlt sich aus. 

Schlussendlich kommen wir auch nicht am Ziehen von Bienenwachskerzen vorbei. Das ist die Entdeckung für uns gewesen. Wusstet ihr das eine Biene in ihrem ganzen Leben Honig in der Größe eines Stecknadelkopfs herstellt? Die Kids hängen an Paulas Lippen und hören genau zu, was zu tun ist. 

Und so entsteht nach und nach die Kerze aus dem flüssigen Honig. Der Honig liegt in der Luft, nach ungefähr 20 Minuten ist die Bienenwachskerze schlussendlich fertig. Mit Stolz in den Augen präsentieren uns die beiden ihre selbst gemachte Kerze. 

Das Kerzenziehen können wir absolut empfehlen. Es ist eine ganz besondere Erfahrung. Schon jetzt sind wir alle ziemlich begeistert, was wir hier im Schloss Freudenberg alles erleben können. Als nächstes geht’s jetzt hinunter ins Untergeschoss. 

 

Was gibt's im Untergeschoss zu entdecken?

Uns erwartet ein wahres Labyrinth aus Gängen, Räumen und Entdeckungen in dem alten Schlossgemäuer. Ein Themenraum nach dem nächsten. Angefangen vom Fühlen in Krügen, über Töne auf einer überdimensionalen Gitarre und dann das nächste Highlight – Sand zum Tanzen bringen.

Wenn du den Streichbogen in die richtige Position bringst, fängt der Sand auf der Platte an zu tanzen. Geduld zahlt sich aus, denn ganz so einfach ist es nicht. Das Aha-Erlebnis ist dafür um so größer, sobald der richtige Ton erklingt und dabei der Sand tanzt. Selbstredend, dass wir so lange hier waren, bis schlussendlich allen beiden das kleine Kunststück gelingt. Aber das nächste Highlight wartet schon im nächsten Raum – der Tornado im Glas. Zugegeben du brauchst ein wenig Muskelkraft, es lohnt sich aber. Probiere es unbedingt aus!

Weiter geht’s auf die kleine, große Bühne, auf der du dein Publikum mit Schattenspielen unterhalten kannst. Bitte Platz nehmen und die Kinder einfach mal machen lassen. Mit unterschiedlichen Lichteffekten zaubern die Kinder ein Schattenspiel nach dem anderen auf die Leinwand. Einfach toll, welche neuen Figuren den Kindern immer wieder einfallen. Wir genießen derweil die Show, bevor es weitergeht. 

Nächste Station – die Dunkelbar. Fabienne ist es in der Dunkelbar etwas zu dunkel, so dass wir uns aufgeteilt hatten. Sebastian ist selbst blind und nimmt uns mit auf eine Reise in seine Welt. Behutsam führt er uns in vollkommener Dunkelheit an die Bar und wir trinken etwas zusammen. Eine ganz besondere Erfahrung, für die wir sehr, sehr dankbar sind.

 

 

YouTube Video im Schloss Freudenberg

Wir sind regelmäßig mit dem SWR unterwegs und machen gemeinsam YouTube Videos für den Kanal “Raus mit euch”. “Raus mit euch” ist ein Youtube Kanal von Outdoor Familien für Familien, die gerne draußen sind und etwas besonderes erleben möchten. Schau doch mal rein, im Video bekommst du einen ausführlichen Eindruck von unserem Ausflug ins Schloss Freudenberg.

Kurze Pause im Schloss Cafè

Nachdem wir im Inneren alles angeschaut haben, ist nun genau der richtige Zeitpunkt für eine kleine Pause. Das kleine Café ist direkt neben dem Eingang. Ihr könnt Suppen, kleine Snacks, Brezeln oder Kuchen bestellen.

Schaue dich mal genau um. Auch hier findest du winzige Details, die diesen Ort so besonders machen. Vor allem die Decke hat es in sich, schaue einfach mal nach oben.

Im Schlosspark vom Schloss Freudenberg

und die Frage: Lohnt sich der Abstecher in die Parkanlage? Die Frage können wir mit einem dicken, fetten, unterstrichenem Ja beantworten. Auf sage und schreibe 35 Stationen könnt ihr auf eine Schatzsuche gehen. Zugegeben, die haben wir leider zeitlich nicht mehr geschafft. Dafür gibt es einfach viel zu viel zum Anschauen und vor allem zum Spielen.

Kaum haben wir das Schloss hinter uns gelassen, startet das Mikroabenteuer an der frischen Luft. Die Kinder rennen direkt Richtung Spielplatz und dem Kletterpark aus Holz. Alles muss ausprobiert werden, am besten gleichzeitig. 

Die Reise geht direkt weiter, nachdem die Kids das Zelt mit Feuerstelle entdeckt haben. Bei Stockbrot und Popcorn genießen wir die Wärme des Feuers und hören den Geschichten von Tom zu. Ganz selig sitzen die beiden da, halten ihren Teig über die Flammen, bis das Stockbrot kross genug ist. 

Ein paar Meter weiter ist dann der Barfußpfad, den wir schon ganz zu Beginn gesehen haben. Der Barfußpfad selbst ist riesig, führt mitten durch den Wald und ist ein wahres Fest für große und kleine Füße. Wir halten uns jedoch links und schlendern Richtung Wiese. 

Die Riesenschaukel siehst du schon von Weitem. Und schon startet das Wettrennen, wer als erster an der Schaukel ist, während wir mit Sack und Pack hinterherhecheln. Fast zu hoch schaukeln die Kinder, bevor wir den Rest der Wiese erkunden.

Gerade im Sommer ist der Außenbereich noch ein wenig schöner. Vom Waldkiosk aus, hast du einen 1a Blick auf den Spielplatz. Es ist einfach zauberhaft unter den Bäumen, während die Kinder spielen, schaukeln oder am Wasserspielplatz läppern. Währenddessen Du mit einem Getränk deiner Wahl unter den Bäumen…(Träumen erlaubt 🙂 

 

Was solltest du wissen beim Mikroabenteuer im Schloss Freudenberg

Zeit solltest du mitbringen, denn es gibt sooo viel zu entdecken – Drinnen wie Draußen. Mache dich allerdings auch nicht verrückt, an einem Tag kannst du eh nicht alles erkunden. Dafür gibt es schlicht zu viele Eindrücke, zu viel wird hier geboten an diesem wundervollen Ort. 

Was kostet der Eintritt im Schloss Freudenberg?

Der Eintritt kostet für die Erwachsenen ab 01.02.2022 15 Euro, Kinder bezahlen 8 Euro und Jugendliche 10 Euro. Für das, was wir geboten bekommen, ist das vollkommen in Ordnung.

Hinzu kommen noch die Extras wie Bienenwachskerzen ziehen, Stockbrot oder die Dunkelbar. Diese kosten unterschiedlich viel. Das Stockbrot kostet 2,50 € und in der Dunkelbar bezahlst du eben Dein Getränk. 

Essen und Trinken musst du nicht zwingend im Café kaufen. Du kannst ebenso an den warmen Tagen im Jahr ein Picknick im Wald machen. Natürlich ist es wunderschön in der Außengastronomie mit dem Blick auf den Wald und den Schlosspark. “Nichts müssen, alles können”  lautet die Devise. 

Parken am Schloss Freudenberg

Das Schloss Freundberg  ist recht zentral am Stadtrand von Wiesbaden gelegen, so dass die Anreise aus Wiesbaden schlussendlich nur vom Verkehr abhängt. Von außerhalb ist die Anreise entspannt über Bundes- und Landstraßen. Nur ein paar Minuten geht’s durch Wiesbaden hindurch.

Parken kannst du kostenlos entlang der Freudenbergstraße (Google Maps Link). Einen offiziellen Parkplatz gibt es nicht. Also am besten eher früher kommen, so dass du noch einen Parkplatz ergatterst. 

Warum also ein Ausflug zum Schloss Freudenberg mitten in Wiesbaden?

Für uns ist der Tagesauflug zum Schloss Freundberg eines der schönsten Ausflugsziele mit den Kindern in Hessen. Es ist einfach mal etwas komplett anderes. Du erlebst das Besondere in einem beindruckenden Gebäude und einer wunderschönen Anlage. Das was du sonst eben nicht überall erleben würdest. Und genau das macht dieses Ausflugsziel in Wiesbaden so ganz besonders. 

Überall herrscht eine ganz besondere Atomsphäre, eine Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft. Wir merken schnell, alle Mitarbeiter sind hier Künstler und mit Herz und ganz viel Liebe dabei. Es ist einfach wunderbar, an jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken. Das Schloss ist mit so viel Liebe zum Detail ausgestaltet worden.

Vor allem aber auch die Kombination aus drinnen und draußen ist super – wir machen alle ein Sinneserlebnis nach dem anderen. Nachdem ein wenig die Luft raus war, haben wir eine Pause im Café gemacht und sind anschließend raus gegangen. Die Kinder waren erstmal direkt weg, auf dem Spielplatz, auf dem Klettergerüst und schlussendlich am Feuer.

Wir hatten einen unvergesslichen Tag im Schloss Freudenberg, der wirklich nachhallt. Nimm dir auf jeden Fall Zeit, so dass du die oft versteckten Kleinigkeiten entdecken kannst.

 

Schlosspark Schloss Freudenberg

Das dürfte dich auch interessieren

Das Schloss Freudenberg in Wiesbaden ist schon etwas ganz Besonderes in der hessischen Landeshauptstadt – ein Mikroabenteuer für die ganze Familie. Warst du vielleicht auch schon mal im Schloss am Lagerfeuer oder hast du versucht den Sand zum Springen zu bringen? Oder kennst du noch andere, besondere Ausflugsziele in Hessen mit Kindern? Schreibs doch in die Kommentare!

Inhaltsverzeichnis

Silke & Jens Kleinhans

Hey! Schön, dass du da bist! Wir sind Silke & Jens mit unseren beiden Kindern - und wir sind draußen Zuhause. Auf unserem Blog findest du besondere Inspirationen für Wanderungen, Ausflüge und natürlich Reisen als Familie. Viel Spaß!

Aktuelle Blogposts

Teilen

One Response

Leave a Reply

Kennst du auch schon diese Artikel?

%d bloggers like this: