Wattwanderung Krebs

Wattwanderung auf Föhr – Wanderung auf dem Meeresboden

Ein ganz besonderer Ausflug im Wattenmeer ist die Wattwanderung. Sie gehört schlicht zu einem Urlaub an der Nordsee dazu. Auf Föhr haben wir eine naturkundliche Wattwanderung mit einem National Park Ranger mitgemacht. Ein tolles Erlebnis vor allem für die Kinder – ein Dschungel auf dem Meeresboden. Ihr könnt hier viel mehr entdecken, als auf den ersten Blick sichtbar ist. Das Wattenmeer ist eine wahre Fundgrube für große und kleine Entdecker.

Nicht nur das Wattenmeer hat uns stark beeindruckt, als wir von Nieblum hinaus aufs Wattenmeer laufen. Normalerweise ist hier jetzt Wasser, wir laufen mit anderen Wort gerade auf dem trocken gelegten Meeresgrund. Aber der Reihe nach. Die Wanderung startet für uns um 12 h in Nieblum. Die Gruppe wird in je circa 25 Personen aufgeteilt und schon geht es los.

Tipp: Lasst im Sommer am besten eure Schuhe direkt im Auto oder beim Fahrrad. Es ist herrlich den Sand und das Wasser zwischen den Füßen zu spüren. Ihr lauft in der Regel immer über eine handbreit tiefes Wasser. Dies erwärmt sich recht schnell, so dass ihr aufgrund nasser Füße keine Sorgen haben müsst, dass euch kalt wird.

Faszination Wattwanderung

Die Kinder sind schon ganz nervös und können es kaum erwarten hinaus aufs Watt zu laufen. Vorab gibts nochmals die Information, dass wir uns im Nationalpark befinden. Kaum sind wir ein paar Meter gelaufen sehen und fühlen wir wieder diese unendliche Weite beim Blick auf die Nordsee. Heute weht eine leichte Briese (bei uns in Süddeutschland würde man von stürmisch sprechen) und wir atmen erstmal durch. Wir sehen einen endlosen Horizont, wie sich ein paar Sonnenstrahlen im wenigen Wasser auf dem Watt spiegeln und werden durch fröhliches Gequake der Kinder zurück ins hier und jetzt geholt.

Erste Lektion – wo Vögel sind, ist was los

Wir lernen gleich die erste Lektion, dort wo die Vögel sind, da müssen wir hin. Gesagt getan, nur sehen wir auf den ersten Blick erstmal nichts. Unsere Rangerin spannt uns und die Kinder nicht lange auf die Folter und fängt an im Watt zu treten. Wir schaufeln durch das Watscheln auf der Stelle eine Muschel nach der anderen an die Oberfläche. Die Vögel machen im Übrigen nichts anderes: sie stehen auf der Stelle und watscheln bis ihr Essen noch oben gespült wird. Ein Bild für Götter, wie 25 Personen auf der Stelle stehen und langsam aber sicher im Watt versinken.

Tipp: die dunklen Stellen im Watt sind die größten Erfolgsgaranten, um die Muscheln nach oben zu bringen. Hier verstecken sich normalerweise die meisten Muscheln im Sand.

Lust auf noch mehr Ausflüge in der Nordsee?

Dann bist du hier genau richtig. Unter dem folgenden Link haben wir euch gaanz viele Ausflüge für euren Urlaub auf Föhr zusammengefasst. Schaut doch mal rein!

Lade …

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.

Im Watt ist der Wurm drin

Die Rangerin lenkt unsere Aufmerksamkeit auf die Sandhäufchen, die aussehen wie Spaghetti. Unzählige Häufchen haben sich auf der sonst so flachen Oberfläche gebildet. Die Spaghettihäufchen sind die Ausscheidungen der Wattwürmer. Die erste Reaktion der Kinder ist Verblüffung, bevor die Rangerin ihr Erklärung weiterführt. Es handelt sich bei den Spaghettis um den reinsten Sand. Die Wattwürmer fressen nämlich Sand um an kleine Algen darin zu kommen und scheiden den gefilterten Sand dann wieder aus. Wahnsinn – ein Wattwurm wälzt pro Jahr 25 Kilogramm Sand um. Die Bauarbeiter des Watts sind eine ganz wichtige Komponente für das Ökosystem im Wattenmeer. Kinder wie Eltern sind nach diesem Vortrag schwer beeindruckt. Mit einer Schaufel gräbt die Rangerin einen Wattwurm aus. Er sieht nicht viel anders aus, als ein gewöhnlicher Regenwurm.

Der Superkleber der Miesmuscheln

Immer wieder waten wir an Miesmuscheln vorbei, die sich anscheinend zu einem Verbund zusammengeschlossen haben. Sie hängen so fest aneinander, dass weder die Kinder noch wir sie mit angemessener Kraft auseinander bekommen. Damit sind uns die Muscheln in der Evolution einen Schritt voraus. Sie besitzen bereits diesen Superkleber, der auch im Meer den Verbund fast untrennbar zusammenhält. Die Rangerin erzählt den aufmerksamen Kindern und Eltern, dass wir Menschen dieses Wunder derzeit noch nicht entschlüsselt haben. Was die Natur so alles kann, denken wir uns und laufen langsam wieder zurück Richtung Strand.

Rückweg zum Strand

Die Gruppe löst sich langsam auf. Uns fällt auf, dass sich die Priele langsam aber sicher wieder mit mehr Wasser füllen. Es dauert nun nicht mehr lange, bis sich das Meer wieder sein Land zurückholt. Die Kinder sind selbstverständlich weiter am Sand treten und befördern eine Muschel nach der nächsten nach oben. Der ein oder andere findet auch einen Krebs.

Info: Wusstet ihr, dass es die Krebse im Zuge ihrer Evolution bisher nicht gelernt haben vorwärts zu laufen. Schaut es euch an! Sie können nur seitwärts flüchten, weil ihre Beine so eng beieinander liegen.

Wissenswertes rund um die Wattwanderung

Wir empfehlen euch – auch bei schönem Wetter – lieber mehr als weniger Klamotten einzupacken. An Land schützen euch die Dünen vor dem Wind. Sobald ihr ein wenig draußen im Watt seit, weht der Wind ungehindert um euch herum. Ihr seid nun quasi mitten auf dem Meer. Gerade den Kindern wird recht schnell kalt. Daher nehmt lieber ebenso eine Mütze mit. Die Wattwanderung dauert in der Regel zwei Stunden. Daher wäre vielleicht etwas zu trinken ratsam.

Alles Wichtige auf einen Blick:
Kosten für eine Familie: 15,00 € (zwei Erwachsene, zwei Kinder)
Start: Parkplatz am Strand Nieblum Föhr (Google Maps Link)
Anmeldung: Telefonisch unter 04681-501664
Start: variiert, zu finden auf der Internetseite (tideabhängig)
weitere Infos: www.foehr.de/veranstaltungskalender

Unser Familien Fazit zur Wattwanderung auf Föhr

Es sind die kleinen Dinge bei einer geführten Wattwanderung, die diesen Ausflug besonders machen. Von weitem sieht alles aus wie eine monotone Landschaft auf dem Mond. Erst bei genauem Hinschauen und mit etwas Zeit eröffnet sich euch diese wunderbare Wattenmeerwelt. Wir hätten nicht gedacht, dass eine Wanderung im Watt so viel Spaß macht. Alleine hätten wir weder die Wahrnehmung für diese Kleinigkeiten bekommen noch so viel Interessantes erfahren über diesen Lebensraum. Wir hatten einen tollen Ausflug im Wattenmeer. Deshalb macht eine geführte Tour durch das Wattenmeer. Die Ranger machen ihren Job genial und gehen stark auf die Bedürfnisse der Kinder ein.

Nach so viel Erleben hatten wir und die Kinder erstmal Hunger. Ihr findet hier unsere Empfehlungen zu den Cafes und Restaurants auf Föhr, um euch für die nächsten Abenteuer zu stärken.

UNSERE LIEBLINGS RESTAURANTS UND CAFÉS AUF FÖHR

Hat es Dir gefallen? Dann freuen wir uns über Deine Unterstützung!

Das dürfte dich auch interessieren…

Auf unserer Link Sammlung findet ihr viele weitere Ideen für einen Familienurlaub in Deutschland, Europa und der ganzen Welt!

Kommentar verfassen