Die Rentieralm in Niederhausen – ein tierisch, geniales Ausflugsziel für die ganze Familie in Rheinhessen

Rentieralm Niederhausen

Raus mit euch! Zusammen mit dem SWR haben wir die Rentieralm in Rheinhessen besucht und einen unvergesslichen Ausflug mit den Kindern erlebt. Sonja und Stefan haben sich ihren Lebenstraum rund um die Rentiere erfüllt. Mit jedem Atemzug lassen wir uns anstecken, haben nach wenigen Minuten den Alltag vergessen. Es gibt nur noch die Tiere, die Wanderung und ein atemberauendes Picknick zum Abschluss. Ein rundum gelungener Ausflug mit den Kindern oberhalb der Nahe. Viel Spaß beim Lesen und Wandern mit den so liebenswürdigen Tiere.

Durch den Zaun entdecken die Kinder direkt die ersten Rentiere. Beide – Kinder wie Tiere – scharren mit den Füßen, bevor Sonja die Tür öffnet. Du bekommst einen Becher mit Rentier-Schokolade und schon gehts los. Mit was eigentlich? Nicht du suchst die Tiere aus, die ungefähr 20 Tiere suchen Dich aus. Wie bei Menschen haben nicht alle Tiere Lust, so dass du das Gewusel einigermaßen überblicken kannst. 

Nachdem jedes Tier sich einen Partner ausgesucht hat, heißt die Aufgabe nun eine Beziehung aufbauen. Gut zureden und vor allem die Schokolade hinhalten. In den ersten Minuten sehen alle Tiere noch gleich aus, so dass du schnell den Überblick verlierst, wer jetzt dein Rentier ist. Glücklicherweise steht Sonja mit Rat und Tat beiseite. Nachdem alle satt sind, das erste Eis gebrochen ist, legen wir mit unserer kleinen Wandergruppe los.

Unterwegs mit den Renieren

Und so klein ist unsere Gruppe gar nicht, denn Blitzen hat noch ihr Junges Elmo im Schlepptau. Die Kinder sind ganz selig und aufgeregt zugleich. Uns fällt direkt auf, die Rentiere sind sehr sanftmütig. Sie trotten neben uns her, lassen sich knuddeln und scheinen sich genauso wie wir auf den Ausflug zu freuen. 

Und immer gut zureden, die Tiere loben, weist Sonja uns hin. Wir schlendern zusammen über Feldwege und sie erzählt uns allerlei Wissenswertes über die Rentiere. Wir merken schnell, Sonja und ihr Mann Stefan haben sich einen Lebenstraum erfüllt. Sie sind mit Herz und Blut voll bei der Sache. Es macht einfach Spaß den beiden zuzuhören und zu erfahren wie sie Schritt für Schritt ihren Traum von ihrer Rentieralm verwirklicht haben.

Ein herrlicher Ausflug, nicht nur wegen den Tieren. Die Aussicht auf das Nahetal ist atemberaubend. Wir genießen eine wohltuende Fernsicht – kein Lärm, keine Autos.

Wir werden zunehmend sicherer, wobei die Rentiere ihr übriges dazu beitragen. Es ist sehr angenehm mit den Tieren zu laufen. Ab und zu wittern die Tiere einen kleinen Snack am Boden, so dass sie leicht und bestimmt dorthin ziehen. 

Nach ungefähr der Hälfte der Tour wartet Stefan am Wegesrand mit Wegzehrung. Es gibt norwegischen Blaubeertee und einen kleinen Schnaps. Du solltest jedoch die Tiere nicht vernachlässigen, denn Holly hatte nicht genug Aufmerksamkeit von Jens bekommen. Mit der Folge, dass sich die Rentierdame auf den Weg zurück nach Hause gemacht hat. Halb so schlimm, die Tiere kennen den Weg wie aus der Westentasche. Bei Spitzengeschwindigkeiten von 80 km/h brauchst du erst gar nicht versuchen das Tier einzuholen. 

Oberhalb der Nahe in diesem wunderschönen Rheinhessen schlenderst du dann gemütlich wieder zurück zur Alm. Der Weitblick ist herrlich und eigentlich könnte die Wanderung niemals aufhören. 

Video - Ausflug bei der Rentieralm mit dem SWR

Kennst du eigentlich den YouTube Kanal “Raus mit Euch” vom SWR? Ausflüge von Familien für Familien. Wir sind eine der Familien, die für euch Ausflüge testet und darüber berichtet. Klick doch mal auf den Link für das Video zum Ausflug an der Rentieralm. 

Ein einmaliges Picknick zum Abschluss

Sehr gemüglich läufst du auf befestigen Wegen zurück zur Alm. Wow, was für ein Erlebnis. Fabienne und Edda können sie gar nicht voneinander trennen und schmusen noch ein wenig. 

Was uns zu Beginn gar nicht so aufgefallen ist. In der Zwischenzeit hat Stefan die “Holzbude” eröffnet. Das Alm-Picknick wartet auf uns. Wir trauen unseren Augen kaum, aus der urigen Holzhütte heraus werden wir mit Kartoffelsuppe und Glühwein versorgt. Immer noch beeindruckt vom Hütttenzauber balancieren wir das Essen hinüber in die größere Holzhütte. 

Uns schwappt eine Portion Gemütlichkeit und ganz viel Rentierliebe entgegen. Auch diese Hütte ist extrem urig wie geschmackvoll eingerichtet mit viel Holz und stimmiger Deko. Ab jetzt heißt es genießen. Sogar selbstgemachte Waffeln werden noch aufgetischt.

Die Atmosphäre, das Essen – einfach wunderschön. Wenn du Glück hast kommt noch ein Rentier zu Besuch – die Tiere wittern, dass es Essen gibt und schauen dann gerne mal vorbei. 

Nach dem Essen dürfen die Kinder ein letztes Mal Rentier Schokolade verteilen und ihre liebgewonnen Freunde noch einmal drücken. Mit einem ziemlich breitem Grinsen im Gesicht und dem Versprechen dass wir wiederkommen werden, geht’s danach wieder zurück nach Hause. 

Alles was du wissen musst auf der Rentieralm

Die Rentieralm kannst du nur mit einer Terminvereinbarung besuchen. Du kannst also nicht einfach mal so vorbeifahren. Du wirst vermutlich niemanden antreffen und die Alm wird abgeschlossen sein. Am besten machst du mit Soja oder Stefan einen Termin über https://www.rentieralm.de aus.

Ein Ausflug ist sowohl im Sommer als auch im Winter und zur Weihnachtszeit mehr als nur lohnenswert. Im Sommer sind die Geweihe riesig, die Wiesen um euch saftig grün und es gibt ein etwas anderes Picknick. Du kannst sogar Feiern auf der Alm ausrichten. Die Blockhütte bietet Platz für 20 Personen. 

Du kannst also auch auf der Rentieralm Feste wie Geburtstage feiern. Es ist bestimmt herrlich: Du mit deiner Gesellschaft bestens versorgt und rundherum feiern die Rentiere einfach mit.

Ist der Ausflug auch etwas für kleinere Kinder?

Sonja und Stefan empfehlen die Rentierwanderung für Kinder ab 8 Jahren. Da die Wanderstrecken teilweise querfeldein durch das schöne Nahetal verlaufen, sind Kinderwagen nicht geeignet. Auf der Rentieralm warten spezielle Rentiere auf jüngere  Besucher. 

Muss ich etwas Bestimmtes mitnehmen?

Eigentlich nicht. Sonja und Stefan haben alles Notwendige vor Ort auf der Rentieralm. Du solltest jedoch festes Schuhwerk tragen, denn ihr wandert über Feldwege. 

Du bist ungefähr zwei bis zweieinhalb Stunden unterwegs, so dass du Trinken und ein wenig Wegzehrung mitnehmen solltest. 

Wie sind die Öffnungszeiten der Rentieralm?

Es gibt keine bestimmte Öffnungszeiten. Alle Führungen und Termine sind nach vorheriger Vereinbarung. Am besten du rufst im Büro bei Stefan oder Sonja an und vereinbarst einen Termin. 

Sofern du einfach so hinfährst, wirst du nicht viel sehen, außer ein Rentier aus der Ferne durch den Zaun. Sofern du Glück hast. 

Lohnt sich der Besuch der Rentieralm auch außerhalb der Weihnachtszeit?

Auf jeden Fall, lohnt sich der Ausflug zur Rentieralm zu jeder Jahreszeit. Gerade im Sommer wachsen die Geweihe zur vollen Pracht, so dass allein das schon ein einmaliger Anblick ist.

Im Sommer und Spätsommer kannst du übrigens auch mit den Rentieren in der Nahe baden gehen. Die Nahe verläuft ungefähr 100 Höhenmeter unterhalb von der Rentieralm. 

Das angebotene Picknick wechselt zwischen Winter und Sommer, so dass für genügend Abwechslung gesorgt ist. 

Blockhütte Rentieralm

Die Rentiere und der singende Weihnachtsmann

Natürlich – was wäre Weihnachten ohne Rentiere? Sagst du “Frohe Weihnachten” zu den Tieren geben sie dir die Pfote. Glühwein, Kartoffelsuppe, selbst gebackene Waffeln und drumherum die Rentiere – so fühlt sich Weihnachten an.  

Aber es gibt noch mehr. Zur Weihnachtszeit tauscht Stefan die Arbeitskleidung gegen sein Weihnachtskostüm aus und zieht als singender Weihnachtsmann durchs Land. Wir haben Bilder gesehen und es hat uns fast die Sprache verschlagen. Natürlich begleiten ihn einige Rentiere auf seiner Tour durch Deutschland. 

An Weihnachten ist Hochkonjunktur auf der Rentieralm und es ist besonders stimmungsvoll. Allerdings ist es schlicht zu jeder Jahreszeit einfach wunderschön hier oben im Nahetal. 

Parken und Anfahrt zur Rentieralm

Von Mainz bist du in knapp 40 Minuten in Niedernhausen in Rheinhessen. Vom Parkplatz läufst du ungefähr 15 Minuten hinauf zur Alm. Langweilig wird es nicht, denn je höher du läufst, desto schöner wird der Ausblick auf das Nahetal. Keine Angst, es geht moderat bergauf.

Unser Fazit zum Ausflug zur Rentieralm in Rheinhessen

Ein unvergessliches Erlebnis, dass wir zusammen erleben durften. Es hat schlicht alles gepasst. Das Ambiente, die Tiere und zum Abschluss das Picknick in der Blockhütte. Pure Leidenschaft, die sich auf uns übertragen hat. 

Wir hatten einen wirklich ganz besonders schönen Ausflug hier, vor allem das Wandern mit den Tieren ist ein echtes Highlight. In Kombination mit dem Picknick und dem Hüttenzauber ist die Ausflug ein ganz besonderer Augenblick, den wir nicht mehr vergessen werden. Sonja und Stefan sind mit jeder Faser dabei. Das spüren nicht nur wir, das Spüren auch die Tiere. Von der ersten Minute an, ist der Alltag vergessen. Genau das, hat uns so gut gefallen – die Tiere, wir und die Natur um uns herum. 

Von uns eine ganz klare Empfehlung für alle Outdoor Begeisterten, die einen ganz besonderen Tag mit den Rentieren verbringen möchten.

 

Das könnte Dich auch interessieren​

Warst du selbst schonmal mit Tieren unterwegs? Es ist einfach so wunderbar, sich voll und ganz auf die Tiere einzulassen. Die Welt drumherum rückt ein Stück nach hinten, du bist voll und ganz bei der Sache – bei den Tieren. Durch das Ambiente, erlebst du einen unvergesslichen Tag zusammen mit den Tieren – ohne Handys & Co. 

Mit welchen Tieren würdest du gerne mal auf Tour gehen? Schreib es in die Kommentare, ich gespannt auf eure Ideen.

Hinterlasse uns einen Kommentar