Homeschooling_Grundschule

Die besten Tipps zur Betreuung von Grundschüler

Eltern haben in Zeiten von Corona und Schulschließungen die Herausforderung den Grundschülern weiterhin den Schulstoff zu vermitteln. Im Sommer startet für viele Kinder mit der vierten Klasse ein immens wichtiges Jahr. In diesem Jahr entscheidet sich der weitere Bildungsweg unserer Kinder. Wir möchten euch in diesem Artikel Impulse zur Hand geben, um die Betreuung der Grundschüler gemeinsam zu schaffen.

Betreuung der Grundschüler – wichtiger denn je

Jede Woche in der keine Schule ist, verpassen unsere Kinder eine Woche Lernstoff für die aktuelle und zukünftigen Klassenstufen. Unser Schulsystem hat leider den Zug hin zur Digitalisierung verpasst. Alles was die Schulen derzeit in der kürze der Zeit anbieten können sind Notlösungen.

Es obliegt uns Eltern die Kinder für dieses und vor allem für das nächste Schuljahr optimal vorzubereiten. Gerade für Schüler in der vierten und dritten Klasse stellt dies eine Herausforderung dar.

Die Schulen werden hoffentlich eher früher als später wieder öffnen. Es wird eine Herkules Aufgabe für die Lehrer werden die Kinder wieder einigermaßen auf ein einheitliches Niveau zu bringen. Jedes einzelne Kind wurde während der Schulschließung anders betreut und hat anders gelernt. Die Schule wird eine gewisse Zeit benötigen den Lernstand der Kinder zu prüfen und nachzulegen, wo nötig. Gleichzeitig wird die Schule zügig den Blick nach vorne werfen und den neuen Stoff behandeln.

Das nächste Schuljahr startet so oder so mit einer Hypothek, die erstmal abgearbeitet werden muss. Umso wichtiger für die Kinder, optimal eingestellt und vor allem vorbereitet zu sein.

Betreuung Grundschüler während Schulschließungen im Homeschooling
Betreuung Grundschüler

Wir sind keine Lehrer

Eines ist uns persönlich in den ersten vier Wochen Homeschooling klar geworden. Wir sind keine Lehrer! In der Schule herrscht im Klassenzimmer eine Art
Lern Dynamik„. Dies können wir als Eltern schlicht zu Hause nicht nachbilden. Wenn alle Kinder lernen, schreiben oder rechnen, ist das eine komplett andere Situation als zu Hause. Zu Hause lauern überall Ablenkungen, welche die Konzentration stören.

Zuckerbrot und Peitsche

Wir geben unserem Sohn einen klaren Tagesablauf vor, auf den er sich nach circa einer Woche gut eingestellt hat. Und tatsächlich nach einer anfänglichen Findungsphase klappt es für die aktuellen Verhältnisse ganz gut mit der Lernerei zu Hause. Zumindest soweit wir Laien das beurteilen können.

TIPP: In unsrem Artikel speziell zum Thema Homeschooling Tipps für Grundschüler und Spielideen für ALLE gegen Langeweile findet ihr viele weitere Tipps, Hacks und Apps zum Thema Homeschooling.

Der Vormittag – aller Anfang ist müde im Zyklus der Betreuung der Grundschüler

Der Tag startet somit nach dem Ausschlafen um 9h, was unter normalen Umständen natürlich nicht der Fall ist. Aber so können wir die frühen Morgenstunden für unsere Arbeit im Homeoffice nutzen. Die Schule stellt einen Wochenplan mit Arbeitsblättern und Aufgaben in den Schulbüchern zur Verfügung. Diese arbeitet ein Elternteil dann gemeinsam mit unserem Sohn ab. Nach den Aufgaben des Wochenplan noch eine kurze Fragerunde als Wiederholung zu zuvor gelernten Themen, damit diese nicht in Vergessenheit geraten und gefestigt werden. Nach ca. 90 Min intensivem Lernen ist danach erstmal eine Pause und Freizeit angesagt.

Der Mittag – der größte Teil der Lernphase ist geschafft

Mittags wird digital gelernt. Wir haben sehr gute Erfahrung mit der ANTON App und der Lernplattform Scoyo gemacht. Das Wichtigste dabei ist, die Kinder haben Spaß dabei. Den Kindern ist gar nicht bewusst, dass sie aktuell lernen. Die Kinder lernen spielerisch und können über ein Punktesystem Minispiele freischalten. Durch diesen Kniff schlagen wir gleich zwei Fliegen mit einer Klappe…

Zum einen bauen wir bei unserem Sohn das digitale Grundverständnis auf. Zum anderen haben wir Eltern entweder Zeit selbst im Homeoffice zu arbeiten, für Hausarbeit oder um mal kurz ein paar Minuten durchzuschnaufen.

Der Abend – nochmals klassisch lernen und chillen

Im Anschluss steht wieder Freizeit und spielen auf dem Programm. Nach dem Abendessen wird noch klassisch in einem Buch gelesen. Natürlich dürfen die Kinder abends noch Zocken oder Disney+ anschauen.

TIPP: Ihr könnt den Lernerfolg beim Kinderbuch lesen spielerisch überprüfen. Über die Internetseite Antolin gibt es für nahezu jedes Kinderbuch ein Quiz. Auch hier werden Anreize durch ein Punktesystem sehr spielerisch gesetzt.

Belohnung und Anreize für besonderen Fleiß

Bastelt mit euren Kindern Gutscheine, die sie für besonderen Fleiß oder Einsatz einlösen können. Wir lassen die Kinder selbst entscheiden für welche Situation die Kinder ihre Gutscheine einlösen möchten.

Die Gutscheine sind dann gut sichtbar und motivieren umso mehr das Ziel zu erreichen.

Ausblick in die Zeit nach der Zuhause Betreuung der Grundschüler

Können wir einen Ausblick wagen? Der Druck auf die Grundschüler, gerade auf die angehenden Viertklässler im Sommer 2020 wird spürbar werden. Wir als Eltern müssen den Kindern der Fels in der Brandung sein und frühzeitig gegensteuern.

Homeschooling ist aus unserer Sicht wichtiger denn ja. Es obliegt uns Eltern den Kindern im schlechtesten Fall den Schulsoff für das restliche Schuljahr 2019/20 zu vermitteln. Wir alle als Eltern wissen nur alle zu gut, dass es oft gute Nerven und Geduld braucht mit dem quirligen Nachwuchs lerntechnisch in den Ring zu steigen.

Nicht alle Eltern haben die Möglichkeit aus dem Homeoffice heraus zu arbeiten. Selbst wenn das möglich ist, bleibt es ein täglicher Kraftakt alles unter einen Hut zu bringen. Kreative Ideen – auch von den Arbeitgebern – sind notwendig, um die Herausforderung gemeinsam zu schaffen. Zumindest aber Verständnis und Entgegenkommen. Diese schwierige und kräftezehrende Zeit wird vorübergehen. Danach kommt es darauf an, wie wir sie genutzt haben und ob wir als Familie gestärkt daraus hervorgehen. Was soll uns in Zukunft nun schon noch aus der Bahn werfen können?! Auch von diesem Vertrauen in einen selbst und in die Familie werden die Kinder langfristig profitieren. Jede noch so kleine Anstrengung lohnt sich also im Rahmen der Betreuung der Grundschüler.

Auf unserer Link Sammlung findet ihr viele weitere Ideen für euren Familienurlaub, Ausflüge oder Impulse für das Familienleben.

2 comments

Kommentar verfassen