Föhr Nordsee

Familien Urlaub auf Föhr

Urlaub für die ganze Familie auf Föhr, in der friesische Karibik. Alles richtig gemacht! Die Nordseeinsel liegt in direkter Nachbarschaft zu Sylt und Amrum bietet alles was ihr euch als Familie wünscht. Kilometerweite Strände, gaaanz viel Natur kombiniert mit vielen Ausflugsmöglichkeiten für Klein und Groß. Die ideale Kombination für Familien, die neben entspannten Tagen am Strand die Insel mit all ihren wunderschönen Seiten erkunden möchten. Von Massentourismus ist auf Föhr nichts zu spüren. Es geht entspannt, überschaubar und gemütlich zu. Genauso wie wir uns das im Urlaub wünschen.

Auf Föhr findet ihr Eines und davon ziemlich viel – die Rede ist von ganz viel Grün. Die Insel ist geprägt von saftig grünen Wiesen und Weiden. Nicht umsonst hat die Insel den Beinamen „Grüne Insel“.

Die Insel Föhr ist wenige Kilometer entfernt von den Inseln Amrum und Sylt. Von Wyk aus, habt ihr die Möglichkeit Tagesausflüge auf die beiden Insel zu unternehmen.

Apropos Wind – für uns Süddeutsche ist die Interpretation von Wind eine völlig andere als die der Einwohner auf Föhr. Wind gehört auf Föhr dazu, wie Luft zum Atmen. Es ist quasi nie windstill. Wir haben dies nicht als störend empfunden, es gehört einfach zur friesischen Nordsee dazu.

Föhr – Ein Paradies für Familien

Wir haben es gefunden, das Urlaubsparadies in Deutschland für Familien. So viel Möglichkeiten und Abwechslung haben wir so komprimiert auf 82m² erlebt. Kein Ziel, kein Ausflug ist länger als 15-20min Fahrtweg von euch entfernt. Egal ob Maislabyrinth, Familien Farm oder eine Wattwanderung – Föhr ist so wahnsinnig vielfältig und abwechslungsreich. Und natürlich das Allerschönste hier oben – die Nordsee und ihr weißer Sandstrand. Baden, Muscheln sammeln, sandeln oder einfach mal relaxen während die Kinder vor dem Strandkorb spielen. Mehr Zutaten braucht es nicht für einen perfekten, abwechslungsreichen Urlaub auf dieser friesischen Insel.

Hier kommst du direkt zur Übersicht über alle Ausflüge, die wir euch empfehlen können.

Unter dem folgenden Link haben wir euch ausgewählt Ausflüge für euren Urlaub auf Föhr zusammengefasst. Schaut doch mal rein!

Mit oder ohne Auto nach Föhr?

Da wir aus Baden Württemberg anreisen, ist die Reisestrecke mit knapp elf Stunden nicht gerade ein Katzensprung. Mit kleineren Kindern ist solch eine Distanz in einem Rutsch quasi nicht machbar. Wir haben daher auf der Hinfahrt einen dreitägigen Boxenstopp in Hamburg eingelegt – auf der Rückfahrt einen in Wernigerode im Harz.

Aufgrund der Masse an Gepäck als Familie, hatten wir entschieden, das Auto mit auf die Fähre zu nehmen. Dies hat für uns als Familie zusätzlich den Vorteil, dass wir mobiler und flexibler auf der Insel sind. Für einen Kombi haben wir für die Fähre in 2020 etwas mehr als 100€ bezahlt.

In Dagebüll ist der Langzeitparkplatz für Autos – zumindest im Sommer – recht gut gefüllt. Einige Urlauber werden daher ihr Auto auch stehen lassen und nur mit den Koffern die Fähre rüber nach Wyk nehmen. Schlussendlich ist es eine Frage der Gepäckmenge und der Flexibilität oder Pläne auf Föhr.

Tipp: Fahrt tagsüber entspannt mit dem Auto an und übernachtet eine Nacht in einem Hotel nahe des Fähranlegers, wie z.B. im Strandhotel Dagebüll. Am nächsten Tag könnt ihr dann entspannt und ausgeruht die Fähre rüber nach Wyk nehmen.

Die meisten Urlauber verbringen ihre Ferien direkt in Wyk, so dass ihr dort nicht zwingend ein Auto benötigt. Zum Sonnenuntergang nach Utersum sind es dann ca. 10 km (ein Weg), was dann für Kinder am Abend zu einer Herausforderung werden könnte. Viele Ausflüge sind im Landesinneren bzw. über die Insel verteilt. Bei eurer Planung solltet ihr dies bedenken, genauso wie das Wetter manchmal nicht gut genug für den Strand, aber gut genug für einen Ausflug sein könnte.

Wir haben für uns entschieden, das Auto mit nach Föhr zu nehmen, da wir noch ziemlich viel Gepäck haben und das zu zweit tragen müssten – dabei noch die Kleine an der Hand. Außerdem sind wir dadurch flexibler auf Föhr.

Mit der Fähre nach Föhr

Die Anreise mit der Fähre dauert ca. 45 Minuten. Bei schönem Wetter könnt ihr euch die frische Nordsee Luft um die Nase wehen lassen und die gemächliche Überfahrt auf die Urlaubsinsel an Deck genießen.

Für schlechtes Wetter hat es genügend Sitzplätze im Inneren der Fähre. Eine Cafeteria bietet allerlei Leckereien an. Für die Kinder gibt es ein Bällebad und ein paar Spielsachen.

Info: In der Ferienzeit sollte man auf jeden Fall die Überfahrt vorab buchen. Dabei kann es dann aber durchaus passieren, dass ihr die Fähre im Zuge eurer Anreise nach Dagebüll verpasst. Ist ja nicht ganz einfach – je nachdem woher man anreist – die Fahrzeit korrekt einzukalkulieren, besonders wenn außerordentlich viel los ist auf den Straßen. Deshalb plant einen wirklich großzügigen Puffer ein, oder macht bei allzu langen Strecken einen Zwischenstopp irgendwo. So ist der Rest der Strecke wieder planbarer. In der Regel kommt ihr dennoch rüber nach Föhr. Spätestens am Abend, wird es möglich sein, dass euch die Reederei noch einschieben kann. In den Sommermonaten ist es quasi unmöglich eure Anreise bzw. Abreise zu verschieben. Die Fähren sind tagsüber komplett ausgebucht, so dass ihr alternativ nur auf ganz früh morgens oder spät abends verschieben könnt.

Wir empfehlen euch mindestens 30 Minuten vor Abfahrt in Dagebüll zu sein. Solltet ihr kürzer als 15 Minuten vor Abfahrt eintrudeln, kann es durchaus vorkommen, dass euch die Reederei nicht mehr mitnehmen wird. Die Überfahrt mit der Fähre könnt ihr hier buchen:

Wyker Dampfschiffs-Reederei Föhr-Amrum GmbH
Am Fähranleger 1
25938 Wyk auf Föhr
Telefon: (04667) 9 40 30

Sommer, Sonne, Strand und Meer – Föhrliebt

Weiße unendlich weite Sandstrände in Föhr? Wir konnten teilweise unseren Augen kaum trauen. Der Kosename friesische Karibik trifft es also ganz gut. Im Sommer könnt ihr eine wunderbare Zeit auf Föhr verbringen. Diese entspannte Strand-Atmosphäre war unser großer „Aha“ Moment und unvergesslich für uns als Familie. Die Strände fallen meistens flach ab ins Meer und sind somit ideal für Kinder.

Für eure Strandtage empfehlen wir euch auf jeden Fall einen Strandkorb. Ihr könnt diese in der Regel direkt vor Ort buchen. Gerade im Sommer sind die Körbe allerdings sehr stark nachgefragt. Die Tages-Vermietung startet morgens um 9h. Viel später solltet ihr für eine kurzfristige Buchung nicht dran sein. Alternativ bucht ihr am Abend zuvor, sobald die ersten Körbe wieder zurückgehen.

Wir hatten uns 9 Tage einen Strandkorb für 56€ ausgeliehen, waren allerdings nur zwei Tage davon am Strand -ein stolzer Tagespreis. Im Nachhinein empfehlen wir euch daher eher kurzfristiger zu buchen. Die Kurverwaltung sagte uns, dass es morgens eigentlich immer Körbe gibt – auch in der Hochsaison.

  • Strandkorb Föhr
  • Strand Föhr
  • Strandkorb
  • Sandburg Strand Nordsee
  • Strand Utersum Föhr
  • Baden Nordsee

Wetter auf Föhr & die richtige Kleidung

Das Wetter auf Föhr ist anders als das Wetter bei uns in Süddeutschland. Wind ist ein stetiger Begleiter, allerdings empfanden wir das nicht wirklich als störend. Das Klima ist schlicht ein wenig rauer als in der Rheinebene. Gebt nicht so viel auf die Wettervorhersagen. Das Wetter auf Föhr bzw. an der Nordsee schlägt nicht selten kurzfristig um – sowohl in die eine als auch in die andere Richtung. Die Vorhersagen der nächsten zwei bis vier Tage sind einigermaßen zuverlässig. Alles was darüber hinausgeht, ist vage.

Lasst euch also ein auf das Wetter auf Föhr, es gehört zur Insel dazu. Seid darauf vorbereitet, dass es auch mal nicht so sonnige, trockene und warme Tage geben könnte.

Urlaub auf Föhr – das solltet ihr im Gepäck haben

Wir haben euch eine Liste zusammengestellt, die wir euch für den Urlaub auf Föhr empfehlen. Ja, wir waren im Sommer auf Föhr, und ja wir empfehlen euch die unten stehenden Klamotten. Draußen im Watt kann der Wind ganz schön blasen, auch wenn an Land angenehme 20° sind. Zumal durchaus auch im Hochsommer der ein oder andere nicht so schöne, warme Tag dabei sein kann. Außerdem solltet ihr immer auf einen kurzfristigen Wetterwechsel vorbereitet sein. Packt am besten die folgenden Dinge hinein in euren Koffer:

  • leichte Mütze und dünner Schal
  • genügend Badekleidung zum Wechseln
  • Eimer, zum Sammeln und Aufbewahren von Muscheln, Steinen etc.
  • Sandelzeug
  • einen Kescher
  • „kleine“ Schaufel, zum Ausbuddeln von Muscheln im Watt
  • sofern eure Kinder gerne Drachen steigen lassen, Wind gibt es genug
  • Fahrradhelme, denn die Insel ist wunderbar auf zwei Rädern erkundbar

Wind- und Regenjacke bzw. Mütze und Schal, wirklich? Ja, wir empfehlen euch dies – auch im Sommer – mitzunehmen. Gerade bei den Wanderungen im Watt kann der friesische Nordseewind um die Ohren sausen. Dort seid ihr nicht mehr von den Dünen geschützt und den Kindern kann dann schnell kalt werden. Wir hatten beides oft für die Kinder in Gebrauch.

Gummistiefel und & Co. könnt ihr unserer Meinung nach zumindest im Sommer zu Hause lassen. Es ist herrlich barfuß im Watt herumzulaufen, den weichen Boden direkt unter den Füßen zu spüren und das Wasser ist nicht sehr kalt. Im Herbst oder Winter können Gummistiefel durchaus Sinn machen.

Wyk – die idyllische Stadt auf Föhr

Auf Föhr gibt es ziemlich genau eine Stadt – Wyk. Dies ist im Übrigen auch der Ort an dem ihr mit der Fähre ankommt. Das kleine Städtchen bietet euch vielfältige Möglichkeiten zum Einkaufen. In Wyk gibt es den einzigen Lidl auf der Insel. Sofern ihr einen Ausflug mit dem Auto nach Wyk plant, gibt es rechts und links am Hafen-Kreisel jeweils einen großen Parkplatz. Hier könnt ihr kostenlos parken. Die Promenade und Innenstadt sind dann wenige Minuten entfernt. Besonders auffällig sind die vielen Teeläden. Dies ist im übrigen ein optimales Mitbringsel für alle Daheimgebliebenen. In der Stadtbibliothek könnt ihr euch mit Vorlage Eurer Gästekarte für die Dauer eures Aufenthalts Bücher ausleihen.

Ihr findet hier zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Cafés. Wir finden die kilometerlange Strandpromenade in Wyk am Schönsten. Von hier könnt ihr nicht nur bis nach Nieblum laufen – sondern, weiter und weiter – einmal rund um die Insel wären ca. 37 Kilometer.

In Wyk sind die meisten Unterkünfte und Hotels der Insel. (Uns führt unsere Reise jedoch nach Süderende – in den Westen der Insel.) Am Wyker Hafen starten die Fähren nach Sylt, Amrum und die Halligen ihre täglichen Touren.

  • Hafen Wyk
  • Strandpromenade Wyk

Fahrräder – die erste Wahl auf Föhr

Lasst das Auto stehen und nehmt eure Fahrräder mit bzw. leiht euch diese bei den vielen Fahrradläden aus. Die Insel ist maximal Fahrradfahrer freundlich. Das Wegenetz ist richtig gut ausgebaut, so dass ihr überall sehr entspannt mit dem Radl hinkommt. Ihr seht direkt viel mehr von der Insel, sofern ihr diese mit dem Rad erkundschaftet. Wir hatten für unseren Urlaub Räder inkl. Anhänger gemietet und es war genau die richtige Entscheidung. Gleichzeitig seid ihr dadurch viel häufiger an der frischen Nordseeluft und könnt direkt am Zielort parken. Quasi an jeder Ecke werdet ihr Möglichkeiten finden eure Räder abzustellen. Bucht am besten bereits im Vorfeld die Räder, auf Wunsch werden euch diese direkt an euren Wunschort gebracht und wieder abgeholt.

  • Fahrrad Fahren Föhr
  • Fahrrad fahren Föhr

Sonnenuntergang in Utersum

Der Sonnenuntergang in Utersum gehört auf jeden Fall auf eure Föhr Bucket Liste. Bei schönen Wetter könnt ihr hier einen malerischen Sonnenuntergang erleben. Die meisten Besucher parken am Strand von Utersum. Wir empfehlen euch allerdings am „Zum Wattenläufer“ (Google Maps Link) zu parken. Von dort aus, habt ihr unserer Meinung nach erstens einen noch besseren Blick auf die untergehende Sonne. Zweitens ist an diesem Abschnitt deutlich weniger los.

Selbst die Kinder haben diesen Anblick sehr genossen, die letzen Sonnenstrahlen hinter Sylt einzufangen und den Abend so ausklingen zu lassen. Am besten ihr seid ca. 45 min vorher auf dem Damm. Ihr könnt somit den Sonnenuntergang länger beobachten, während die Schafe neben euch blöken. Das sind Momente, die wir nicht mehr vergessen werden.

Utersum ist nicht nur am Abend schön. Das Besondere – ihr seht auf einen Blick auf die Nachbarinseln Amrum und Sylt. Für uns war der Strandabschnitt in Utersum der schönste der Insel. Die friesische Karibik verbinden wir persönlich genau mit diesem Strand.

  • Blaue Stunde Föhr
  • Ebbe Föhr
  • Föhr Sonnenuntergang
  • Sonnenuntergang Föhr

Ausflüge und Cafés auf Föhr

Ihr habt die Qual der Wahl, jede Menge Ausflugsmöglichkeiten warten auf euch. Wir empfehlen euch die Ausflüge bereits einige Tage im Vorfeld zu buchen. Meistens können diese per Überweisung oder Paypal bezahlt werden und ihr erhaltet ein QR-Code zum Vorzeigen. Die beste Anlaufstelle zum Planen eurer Ausflüge findet ihr online auf dem Veranstaltungskalender von foehr.de. Alle Veranstaltungen werden offiziell von der Insel Verwaltung kuratiert.

Neben den Ausflügen gibt es eine beträchtliche Anzahl an wunderschönen und vor allem einzigartigen Cafés auf Föhr. Alle sehr individuell und eines schöner als das andere. Schaut euch unseren Artikel zu unseren Lieblings Cafés an. Wir haben meistens das eine mit dem anderen verbunden. Nach unserem Ausflug – mit dem Rad – sind wir nachmittags in ein Café eingekehrt und haben uns über frische Waffeln, Kuchen, Eis, Schoki, Tee, Kaffee oder was auch immer gefreut. Des Öfteren ist ein kleiner Hofladen angeschlossen.

Wir haben eine kleine, aber feine Auswahl an wunderschönen Cafes und Restaurants zusammengestellt. Schaut doch mal rein!

Hotels & Unterkünfte auf Föhr

Die meisten Hotels befinden sich im kleinen Städtchen Wyk. Die schönsten Perlen der Insel findet ihr allerdings im Landesinneren. Perlen, gerade für Familien mit Kindern. Ihr möchtet es ruhig, stilvoll und landestypisch haben aber dennoch nicht weit weg von Freizeitaktivitäten sein? Dann haben wir was für Euch.

Das Alte Pastorat in Süderende

Urlaub auf Föhr von der schönsten Seite! Das Alte Pastorat im kleinen Örtchen Süderende war nicht nur unser Urlaubsdomizil es war unser Urlaubsparadies. Das reetgedeckte Landhaus verwöhnt euch in sehr geschmackvollen Zimmern, mit einem grandioses Ambiente im friesischem Flair.

Der Garten, der direkte Zugang zur Natur, das Essen und natürlich unsere Suite über zwei Etagen – für uns ein genialer Ort um abzuschalten und Zeit mit der Familie verbringen.

In unserem Artikel zum Alten Pastorat könnt ihr unseren kompletten Bericht lesen.

  • privater Garten mit Liegestühle
  • Garten Altes Pastorat
  • Terrasse Altes Pastorat

Der Brarenhof in Oldsum

Föhr – so wie ihr euch das vorstellt! Ein reetgedecktes Landhaus und wahres Urlaubsidyll abseits vom Trubel im beschaulichen Dörfchen Oldsum. Der Hof ist optimal für Familien mit Kinder. Die Haushälfte „Brarenhüs“ bietet euch 110 m² friesische Gemütlichkeit, kombiniert mit einer tollen Atmosphäre. Die Haushälfte ist optimal für Familien mit vier Personen.

Der Garten ist der Hammer. Ein wahres Eldorado für Kinder – Schaukeln, Sandeln, Hüpfen – alles mit dabei. Was gibt es Schöneres den Kinden entspannt zuzuschauen, während ihr euren Kaffee genießen könnt! Du suchst etwas Besonderes, mit viel Liebe zum Detail, viel Charme – dann bist du auf dem Brarenhof genau richtig.

Der Wattkieker in Utersum

Der Wattkieker (Homepage) ist ein typisches Friesenhaus mit einem Reetdach. Gelegen am Ortsrand von Utersum direkt am Landschaftsschutzgebiet und nur 300m bis zum Strand. Das Ferienhaus ist sehr liebevoll mit hochwertigen Designermöbeln der klassischen Moderne ausgestattet, offener Küche und Kaminecke. Im Garten – geschützt von Friesenwällen und hohen Hecken – scheint den ganzen Tag die Sonne und ihr entspannt im Strandkorb oder auf den Sonnenliegen. Hier habt ihr den schönsten Sonnenuntergang auf Föhr quasi direkt vor der Haustüre. Das Ferienhaus eignet sich vor allem für Familien mit Kindern, da ihr hier zwei Doppelbetten und ein Einzelbett habt.